Freispiel

In der Zeit von 8:00 Uhr bis 10:15 Uhr findet in den einzelnen Räumen ein "freies Spiel" statt.
Spielen ist eine ernsthafte Tätigkeit für das Kind und eine wesentliche Phase in der Entwicklung.
Gerade das Spielen und die Freude am Tun haben einen nicht zu unterschätzenden Lerneffekt.
In der Freispielzeit werden die Kinder dazu angeregt, Eigeninitiative zu entwickeln und sich in der Selbstständigkeit zu üben. Die einzelnen Räume bieten ihnen die Möglichkeit spielerisch eine
erweiterte Umwelt zu erfahren und sie werdenaufgeschlossener für Neues. Sie haben die freie Wahl des Spielkameraden, Spielmaterial und des Spielortes. Sie verarbeiten und vertiefen ihre
Erlebnisse in verschiedenen Spielformen und lernen dabei, Regeln zu akzeptieren und Konflikte zu lösen. Der Kontakt und das Spiel mit allen Erzieherinnen der Einrichtung sind leicht für jedes Kind möglich.
Wir Erzieherinnen haben während des Freispiels die wichtige Funktion des Beobachtens, um so die Stärken und den Entwicklungsstand des einzelnen Kindes zu erkennen. Wir beobachten die Kinder in verschiedenen Spielsituationen und können unterstützend und ermutigend eingreifen. In dieser Zeit haben die Erzieherinnen die Möglichkeit sich gezielt und intensiv mit einzelnen Kindern oder einer Kleingruppe zu befassen und sie zu fördern.


Angeleitetes Spiel

Um 10:15 Uhr wird mit allen Kindern aufgeräumt. Anschließend treffen sich die Kinder in ihren jeweiligen altersgemischten Gruppen oder in altershomogenen Projektgruppen. Hier erarbeiten wir in Projekten verschiedene Themen mit den Kindern. Sie erhalten in Groß- und Kleingruppen eine gezielteFörderung in allen Bereichen.


Gruppenübergreifende Angebote

Während der Freispielzeit: Bis 10:00 Uhr hat Ihr Kind die Möglichkeit seine Spielpartner / Spielgruppe frei zu wählen. Es ist aber wichtig, dass es sich beim Bringen am Morgen in der eigenen Gruppe angemeldet hat.


Vorschulerziehung

Als vorschulische Erziehung bezeichnen wir die gesamte Kindergartenzeit. Während dieser ganzen Zeit erwirbt das Kind Fähigkeiten, die es auf die Schule vorbereitet. Die Kinder werden von Beginn an altersgemäß gefördert.

Während des letzten Kindergartenjahres werden die Vorschulkinder aus allen vier Gruppen zu bestimmtem Projekttagen zusammengefasst. Diese Tage haben verschiedenen Themenschwerpunkte.

Die Kinder erhalten außerdem im letzten Jahr vor der Einschulung in der jeweiligen Gruppe gezielte altersgemäße Angebote. Sie erweitern dort im Freispiel und in der Gruppe ihre Fähigkeiten.


Gartentag

Der Garten wird an den Vormittagen in die Freispielzeit integriert. Während dieser Zeit können die Kinder auch den Garten als Spielort wählen. Die Kinder kennzeichnen an einem Magnetwand im Flur, ob sie im Garten spielen.

Räume und Flur:
In unserer Kita dürfen die Kinder in einer überschaubaren Situation und mit Absprache bestimmter Regeln in verschiedenen Räumen und im Flur alleine spielen. Kinder brauchen auch Räume und Ecken, in denen sie sich von Erwachsenen unbeobachtet fühlen und sich dennoch an die Regeln halten, weil sie diese als sinnvoll anerkennen, z.B. Regeln, die der Sicherheit dienen.


Geburtstagsfeiern

Der Geburtstag Ihres Kindes ist ein besonderer Tag und wird in der Gruppe gefeiert. Wenn sie möchten können sie an diesem Tag nach Absprache mit der Erzieherin etwas mitbringen. (keine Süßigkeiten)


Bewegungserziehung

In Kleingruppen fördern wir die Motorik der Kinder und den gemeinsamen Spaß an Spiel und Bewegung.
Im Sommer gehen wir auch in den Garten und halten unsere Bewgungsstunde auch im Freien ab.